Interkulturelles Singspiel "Abrahams Kinder" (26. April 2020)

„Abrahams Kinder“

Ein interkulturelles Singspiel der Kurrende der Lutherkirche Radebeul sowie der Singschule und Seniorensingkreises der Peter-Pauls-Kirche Coswig unter der Leitung von KMD Gottfried Trepte

Sonntag, 26. April 2020 | 16.00 Uhr | Jüdischen Gemeinde zu Dresden | Heinz-Joachim-Aris-Saal
(Hasenberg 1 | 01067 Dresden) 
 

Interkulturelles Singspiel „Abrahams Kinder“, Foto: privat

Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft, Tür an Tür mit Menschen, die hier seit mehreren Generationen leben oder hier in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten eine neue Heimat gefunden haben oder auch erst kürzlich aus anderen Teilen der Welt zu uns gekommen sind. Mit ihnen kommt eine sprachliche, kulturelle und religiöse Vielfalt, die bereichern, aber auch verunsichern kann. Wachsende jüdische Gemeinden gibt es – mehr als fünfundsiebzig Jahre nach dem Holocaust – in deutschen Städten wieder und Menschen aus muslimischen Ländern. Was wissen wir über Kultur und Religion anderer – und was können wir neuen Mitbürgern über die jüdische und christliche Überlieferung erzählen?

Sechs wissbegierige Kinder aus den drei „Buchreligionen” Judentum, Christentum und Islam stellen Nachforschungen über die Unterschiede ihrer jeweiligen Überlieferungen an. Mit Unterstützung eines weisen Einsiedlers entdecken sie Gemeinsamkeiten zwischen ihren Religionen, die alle Abraham als Urvater ansehen. Und sie lernen die „Goldene Regel” kennen, die in allen Kulturen und Religionen und auch religionslosen Menschen bekannt ist: seine Mitmenschen so zu behandeln, wie man selber behandelt werden möchte. (© Verena und Klaus Rothaupt)

Der Text stammt von Manfred Scholl und Verena Rothaupt, die Musik von Verena und Klaus Rothaupt)

Der Eintritt ist frei. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Jüdische Gemeinde zu Dresden!

Herzlich willkommen!

Eine Veranstaltung des Freundeskreises Dresdner Synagoge e.V. in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde zu Dresden im Programm der "Woche der Brüderlichkeit" 2020. Mit freundlicher Unterstützung durch die Lutherkirchgemeinde Radebeul und die Ev.-Luth. Peter-Pauls-Kirchgemeinde Coswig.